DE  EN
Disclaimer

Mit dem Inhalt unserer Website richten wir uns ausschließlich an professionelle Anleger im Sinn des § 31a Abs. 2 WpHG. Wir berücksichtigen daher nicht die für die Darstellung von Informationen für Privatkunden bestehenden Vorgaben des § 4 WpDVerOV. Damit sind die auf unserer Website aufgeführten Inhalte für Privatanleger nicht geeignet.

Unsere Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen zum Einsatz von Cookies finden Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.

Indem Sie sich mittels des nachfolgenden Buttons auf unsere Website begeben, bestätigen Sie, ein professioneller Investor im Sinne des WpHG zu sein und die rechtlichen Hinweise gelesen und verstanden zu haben. Sie bestätigen ferner, mit der Nutzung von Cookies durch unsere Website einverstanden zu sein.
Rechtliche Hinweise

Haftungsausschluss

Die 7orca Asset Management AG freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website. Die Inhalte unserer Webpräsenz haben wir sorgfältig und nach bestem Wissen zusammengestellt und wir aktualisieren sie regelmäßig. Die Inhalte stammen von uns oder von Dritten, die wir für zuverlässig halten. Wir können die inhaltliche Prüfung von Informationen dieser Dritten jedoch nicht gewährleisten und übernehmen keine entsprechende Haftung.

Wir übernehmen auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der von uns erstellten Informationen oder für den jederzeitigen störungsfreien Zugang zu unserer Website.

Haftungsansprüche gegen die 7orca Asset Management AG, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der 7orca Asset Management AG kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angaben sind freibleibend und unverbindlich und wir behalten uns vor, alle Informationen auf unserer Website jederzeit anzupassen oder zu löschen.

Gelegentlich nutzen wir Verweise auf die Internetseiten von Dritten, die außerhalb unseres Verantwortlichkeitsbereiches liegen. In diesem Fall prüfen wir diese Seiten auf erkennbare etwaige rechtswidrige Inhalte, soweit uns technisch möglich und zumutbar. Die Prüfung erstreckt sich aber nur auf den Zeitpunkt der Verlinkung und wir haben auf eine spätere Veränderung des Inhalts der Seiten Dritter keinen Einfluss. Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und für Schäden, die aus der Nutzung dieser Inhalte entstehen.

Datenschutz

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer dieser Website grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Soweit die Verarbeitung erfolgt, um unsere vertraglichen Leistungen zu erbringen, verarbeiten wir grundsätzlich nur die Kontaktdaten der Ansprechpartner unserer Kunden und Interessenten (Email-Adresse, Telefon, etc.) auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Diesbezüglich verweisen wir auf unsere allgemeinen Datenschutzhinweise, die Ihnen oberhalb dieser nutzerbezogenen Hinweise im .pdf-Format zugängig sind.

Server-Statistiken
Bei dem Besuch unserer Webseite protokollieren wir folgende Daten, die Ihr Browser übermittelt:
  • IP-Adresse
  • Internet Service Provider des Benutzers
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Website, die im Anschluss besucht wird
  • Browser
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche


Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Protokollierung erfolgt zur internen Auswertung unseres Angebotes, zur Optimierung der Anzeige unserer Webseite und zur Identifizierung und Abwehr missbräuchlicher Nutzung. Eine Zusammenführung der gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen oder eine Verwendung zu Marketingzwecken findet nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Für die Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Hinweis zur Datensicherheit
Wir verwenden auf unserer Webseite das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Eigene Cookies
Diese Internetseite verwendet Cookies. Ein „Cookie“ ist eine Textinformation, die die besuchte Website über den Webbrowser auf dem Computer des Betrachters platziert, wo sie später vom Webbrowser erneut ausgelesen werden kann.

In Cookies können Informationen abgelegt werden über Angaben, die Sie beim Besuch der Webseite machen – zum Beispiel die Sprachwahl, Eingaben in Formularfelder etc. In Cookies kann auch eine eindeutige Kennung abgelegt werden, über die Ihr Browser für die Webseite wiedererkennbar ist.

Wir selbst setzen auf dieser Seite sowohl Session Cookies (werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht), als auch persistente Cookies (verbleiben bis zum gesetzten Verfallsdatum auf Ihrem Rechner) ein.

Daneben werden auf dieser Webseite Dienste von Drittanbietern eingebunden, die ebenfalls Cookies auf Ihrem Rechner ablegen können. Zu den eingebundenen Diensten siehe unten.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung. Erst nach Einwilligung werden die entsprechenden Cookies gesetzt.

Die mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten nutzen wir, um die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite in Ihrem Sinne zu optimieren, indem wir die Navigation der Seite aus technischer Sicht optimieren, bspw. durch die Möglichkeit der Speicherung Ihrer Einstellungen für Ihren nächsten Besuch oder Features wie die Erkennung einer geschlossenen Session zur Ermöglichung eines Logins oder eines Warenkorbes u.Ä.

Die Setzung von Cookies erfolgt auf der Grundlage Ihrer erteilten Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Die durch die Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Von uns selbst gesetzte Session Cookies werden beim Schließen des Browsers gelöscht, von uns selbst gesetzte persistente Cookies werden nach Ablauf des gesetzten Verfallsdatums gelöscht.

Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Sie haben daher als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Google Analytics
Zur internen Auswertung unseres Angebotes verwenden wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics setzt Cookies ein, die eine Analyse Ihrer Nutzung unseres Angebotes ermöglichen.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir verwenden Google Analytics jedoch ausschließlich mit einer IP-Anonymisierung. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung unseres Angebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten auf unserem Angebot zusammenzustellen und um uns weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes) im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f. DSGVO.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unseres Angebotes bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Die Nutzung von Google Analytics erfolgt in Übereinstimmung mit den Voraussetzungen, auf die sich die deutschen Datenschutzbehörden mit Google verständigten. Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: https://www.google.com/analytics/terms/de.html , Übersicht zum Datenschutz: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de, sowie die Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Youtube
Auf unserer Website verwenden wir das Plugin des Dienstes Youtube, angeboten von YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, das von Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA vertreten wird (im Folgenden: Youtube). Das Plugin ist auf unserer Seite an dem Begriff „Youtube", verbunden mit dem Symbol des roten Rechtecks mit dem Playbutton erkennbar.

Wir verwenden hierbei die Implementierung im erweitertem Datenschutzmodus. Nach Angaben von Youtube erfolgt hierbei erst ein Tracking bei Anklicken des zur Verfügung gestellten Videos. In diesem Falle wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Youtube-Server hergestellt. Dadurch erhält Youtube die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Profil bei Youtube besitzen oder gerade nicht bei Youtube eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Youtube in die USA übermittelt und dort gespeichert. Youtube unterliegt über seine Muttergesellschaft Google dem EU-US Privacy Shield, für welchen ein Angemessenheitsbeschluss durch die EU-Kommission erfolgt ist.

Sind Sie bei Youtube eingeloggt, kann Youtube den Besuch unserer Website Ihrem Youtube-Profil unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „Play“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Youtube übermittelt und dort gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Youtube sowie Ihre diesbezüglichen Rechte entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen unter

https://policies.google.com/privacy?hl=de

Ihre diesbezüglichen Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie hier: https://adssettings.google.com/authenticated.

Die Einbindung der Youtube-Komponente erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der Förderung unserer Präsenz in sozialen Medien und der sozialen Interaktion mit unseren Leistungen und Angeboten liegt, was zugleich den Zweck der Übermittlung der IP-Adresse und der weiteren Daten darstellt.

Wenn Sie nicht möchten, dass Youtube die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Youtube-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Aktivierung der Videokomponente bei Youtube ausloggen. Sie können das Laden der Youtube-Komponente auch mit Add-Ons für Ihren Browser komplett verhindern, z. B. mit dem Skript-Blocker „NoScript“ (http://noscript.net/).

Onlinepräsenzen in sozialen Medien
Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf den Plattformen LinkedIn und Xing, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht abweichend im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns über diese Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. Dies erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, eine ansprechende Interaktionsmöglichkeit für unsere Kunden und Interessenten bieten zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ferner werden die Daten der Besucher unserer Onlinepräsenzen durch die Plattformbetreiber ausgewertet und die anonymisierten Daten werden uns zur Verfügung gestellt. Die in unserer Verantwortlichkeit liegende Bereitstellung unserer Onlinepräsenzen auf den Plattformen und der Bezug statistischer Auswertungen über unsere Besucher auf diesen Onlinepräsenzen erfolgt in unserem berechtigten Interesse daran, unser Angebot auswerten zu können und unsere Marktreichweite zu evaluieren, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die eigentliche statistische Auswertung erfolgt in der Verantwortlichkeit der Plattformbetreiber. Für nähere Informationen können Sie sich jederzeit an die verantwortlichen Plattformbetreiber wenden, bzw. entnehmen Sie diese Informationen deren Datenschutzerklärungen.

Name: Linked-In

Adresse: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place,Dublin 2, Irland

Privacy Policy: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=uno-reg-guest-home-privacy-policy

Name: Xing

Adresse: XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

Privacy Policy: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Soweit nicht abweichend im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns über diese Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Sofern diese Kontaktanfragen oder Nachrichten auch über andere Kommunikationskanäle auf Wunsch des Kommunikationspartners erfolgen, speichern wir diese Daten wie E-Mail Adresse, Telefonnummer oder Namen. Der Zweck ist auf die Kommunikationsanfrage oder eine Geschäftsanbahnung gerichtet, um die Anfragen entsprechend zu beantworten oder die Dienstleistung ordnungsgemäß zu erbringen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir speichern diese Daten, sofern nicht nach anderen Vorschriften dieser Datenschutzerklärung eine längere Dauer angegeben ist, für den Zeitraum von 6 Monaten.

Jquery
Diese Webseite benutzt Ajax und jQuery bzw. jQueryUI Technologien, wodurch eine Optimierung der Ladegeschwindigkeiten erzielt wird. Diesbezüglich werden Programmbibliotheken von Google Servern aufgerufen. Es wird das CDN (Content delivery network) von Google verwendet. Sollten Sie jQuery vorher auf einer anderen Seite vom Google CDN gebraucht haben, wird Ihr Browser auf die im Cache abgelegte Kopie zurückgreifen. Ist dies nicht zutreffend, erfordert dies ein Herunterladen, wobei Daten von Ihrem Browser an Google Inc. („Google”) gelangen. Diese Daten werden in die USA übertragen. Google ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert, welches gem. Art. 45 DSGVO einem Angemessenheitsbeschluss durch die EU-Kommission unterliegt.

Näheres zu diesen Technologien erfahren Sie unter: https://developers.google.com/speed/libraries/#jquery

sowie zum Umgang mit Ihren Browserdaten unter den Datenschutzbestimmungen von google.de:

http://www.google.de/intl/de/privacy/privacy-policy.html.

Stand: 17.09.2018


Ausführungsgrundsätze
(Stand Oktober 2017)

Die nachfolgenden Grundsätze der Auftragsausführung (im Folgenden „Grundsätze" genannt) legen fest, wie die 7orca Asset Management AG bei Erwerb und Veräußerung von Vermögensgegenständen die Ausführung eines Auftrages gleichbleibend im besten Interesse des Investmentvermögens oder des Anlegers gewährleistet. Sofern keine abweichenden Vereinbarungen mit dem Kunden bestehen, werden wir einen Kauf- oder Verkaufsauftrag von Finanzinstrumenten oder anderen Vermögenswerten über einen Ausführungsplatz gemäß den folgenden Bestimmungen ausführen. Wenn ein Kunde die 7orca Asset Management AG zur Ausführung seines Auftrages oder zu Teilaspekten der Auftragsausführung Anweisungen erteilt, entbindet er die 7orca Asset Management AG insoweit von ihrer Verpflichtung zur bestmöglichen Ausführung und zur Umsetzung der in diesen Grundsätzen der Auftragsausführung enthaltenen Vorgaben:

Anwendungsbereich
Unser Haus verfügt über Verfahren und Maßnahmen, die für Sorgfalt und Redlichkeit, rechtmäßiges und professionelles Handeln, die Beachtung von Marktstandards, und insbesondere die Beachtung der Interessen des jeweiligen Anlegers sorgen. Die Grundsätze gelten für die Ausführung von Handelsgeschäften in Finanzinstrumenten oder anderen Vermögenswerten durch unser Haus im Rahmen der individuellen Vermögensverwaltung, die wir für unsere Kunden erbringen.

Regelung der Ausführung
Handelsgeschäfte können regelmäßig über verschiedene Ausführungswege oder an verschiedenen Ausführungsplätzen ausgeführt werden, z. B. an Börsen oder sonstigen Handelsplätzen, im Inland oder im Ausland oder im Präsenzhandel einerseits, im elektronischen Handel andererseits. Dabei nutzen wir verschiedene Intermediäre, die wir sorgfältig auswählen und an die wir Handelsaufträge zur Ausführung weiterleiten bzw. bei denen wir Handelsgeschäfte platzieren. Die wesentlichen Intermediäre sind im Anhang zu diesen Grundsätzen aufgeführt.

Aufträge über Aktien und börsengehandelte Derivate platzieren wir regelmäßig über elektronische Handelssysteme bei Intermediären an geregelten Märkten, multilateralen Handelssystemen oder systematischen lnternalisierern.

Nicht börsengehandelte Derivate wickeln wir auf Basis standardisierter Rahmenverträge in Vertretung des Anlegers oder auch eines Prime Brokers direkt mit dem jeweiligen Kontrahenten ab. Dabei nutzen wir nach Möglichkeit ebenfalls elektronische Handelssysteme bei multilateralen Handelssystemen.

Aufträge über Renten werden ebenfalls grundsätzlich über Intermediäre außerbörslich zur Ausführung erteilt. In der Regel handelt es sich um Festpreisgeschäfte, die über elektronische Handelssysteme ausgeführt werden.

Investmentanteile werden über die jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaften oder die jeweiligen Verwahrstellen bezogen bzw. abgegeben. In Ausnahmefällen kann auch der Weg über die Börse beschritten werden. Exchange Traded Funds (ETFs) werden im Normalfall unter Nutzung eines Brokers über eine Börse gehandelt.

Unter Beachtung der Ziele, der Anlagepolitik und der spezifischen Risiken des jeweiligen Investmentvermögens, der besonderer Merkmale des Auftrages und der Finanzinstrumente sowie besonderer Merkmale der Ausführungsplätze berücksichtigt unser Haus bei der Auswahl konkreter Handelswege und -partner der nachfolgend dargestellten Produkte die im Folgenden aufgeführten Faktoren. Die Gewichtung des jeweiligen Faktors ergibt sich grundsätzlich aus der unten genannten Reihenfolge, wobei an erster Stelle stehende Faktoren am höchsten gewichtet werden.

  1. Für den Handel mit Aktien, Investmentvermögen und Exchange Traded Funds (ETF) oder verbrieften, standardisierten Derivaten (Optionsscheine, Zertifikate) sowie den Handel mit Rentenwerten (Anleihen, Schuldverschreibungen, Geldmarktinstrumente) sind folgende Faktoren maßgebend:

    Kurs oder Preis; Kosten der Transaktion; Merkmale des Instrumentes, der Order und die Marktgegebenheiten; Ausführungsqualität, -geschwindigkeit und –wahrscheinlichkeit; Marktzugang und Bereitstellung von Liquidität; Abwicklungsqualität/Settlement
  2. Für den Handel mit nicht verbrieften, standardisierten Derivaten (Optionen, Future und OTC-Derivate) und die Wertpapierleihe sind folgende Faktoren maßgebend:

    Kurs oder Preis; Kosten der Transaktion; Merkmale des Instrumentes, der Order und die Marktgegebenheiten; Ausführungsqualität, -geschwindigkeit und –wahrscheinlichkeit; Marktzugang und Bereitstellung von Liquidität; Fähigkeit des Kontrahenten, die Produkte über die Laufzeit angemessen zu betreuen sowie zwischen den relevanten Parteien bestehende Abwicklungsverträge
  3. Für den Abschluss von Devisengeschäften sind folgende Faktoren maßgebend:

    Kurs oder Preis; Kosten der Transaktion; Ausführungsqualität, -geschwindigkeit und -wahrscheinlichkeit; Abwicklungsqualität

Dies kann dazu führen, dass ein Auftrag über Broker zur Ausführung kommt, der nicht dem günstigsten Ausführungsentgelt gerecht wird. Die Bedeutung der o.g. Faktoren kann je nach Art der Order, des Finanzinstruments oder des Ausführungsplatzes variieren. Sofern mehrere Broker eine gleich gute Ausführung erwarten lassen, werden wir vor Empfehlung zwischen diesen nach pflichtgemäßem Ermessen eine Auswahl treffen. Für einzelne Handelsgeschäfte kann die Auswahl der Broker oder Kontrahenten bis hin zu nur einem einzigen Anbieter beschränkt sein; ebenso kann die Transparenz von Liquidität und Preisen eingeschränkt sein. Im Rahmen der Portfolioverwaltung in Vertretung von Kapitalverwaltungsgesellschaften für Rechnung einzelner von diesen administrierten Investmentvermögen sind die für die Auswahl zur Verfügung stehenden Broker regelmäßig Bestandteil der vertraglich vereinbarten Rahmenbedingungen des jeweiligen Mandats. Unsere Auswahl im Einzelfall beschränkt sich auf diese Rahmenbedingungen. Die Regelungen der Ausführung gelten entsprechend, wenn Aufträge zur Ausführung über Kontrahenten „Over the Counter" (OTC) erteilt werden. Bei OTC-Derivaten ist neben dem Preis auch die langfristige Fähigkeit des Kontrahenten, die Produkte angemessen zu betreuen, ein wichtiges Kriterium.

Zusammenlegung von Aufträgen
Wir können Kauf- oder Verkaufsaufträge für unterschiedliche unserer Kunden bündeln und als aggregierte Order (Blockorder) zur Ausführung bringen, wenn Auftragsvolumen, Wertpapierart, Marktsegment, aktuelle Marktliquidität und Preissensitivität des zu handelnden Wertpapiers dieses im besten Interesse der betroffenen Investmentvermögen oder der betroffenen Anleger ratsam erscheinen lassen. Wir weisen darauf hin, dass eine Zusammenlegung für einen einzelnen Auftrag nachteilig sein kann. Allerdings werden wir Aufträge nur dann zusammenlegen, wenn eine Benachteiligung einzelner Investmentvermögen oder Anleger grundsätzlich nicht zu erwarten ist. Die Zuteilung der ausgeführten Blockorder auf die einzelnen Investmentvermögen erfolgt pro rata. Ausnahmen können sich bei der Teilausführung von Blockorders ergeben, sofern bei der Zuteilung der Teilausführung Mindeststückelungen einzuhalten sind. Wird eine Neuemission bei mehreren Brokern gezeichnet, gelten die unter Umständen unterschiedlichen Zuteilungsquoten der jeweiligen Broker über welche eine Zeichnung erfolgte.

Überprüfung der Grundsätze
Unsere Grundsätze werden jährlich überprüft. Insbesondere überprüfen wir regelmäßig die Qualität der Ausführung der Kauf- und Verkaufsaufträge durch die in diesen Grundsätzen genannten Handelspartnern. Zudem werden wir innerhalb einer angemessenen Frist eine Überprüfung vornehmen, sofern uns Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass eine wesentliche Veränderung eingetreten ist, die eine Auftragsausführung im bestmöglichen Interesse nicht mehr gewährleistet. Über wesentliche Änderungen der Grundsätze informieren wir unsere Kunden.

Anhang „Wesentliche Intermediäre“ Stand Oktober 2017

Derivatebroker:
  • Bank of America Merrill Lynch
  • BNP Paribas
  • Deutsche Bank
  • Goldman Sachs
  • HSBC
  • J.P. Morgan Chase
  • Morgan Stanley
  • Société Générale




Grundsätze zum Umgang mit Interessenskonflikten
(Stand Oktober 2017)

Als Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind wir gehalten, ausschließlich im Interesse unserer Anleger zu handeln und unsere Tätigkeit ehrlich, mit der gebotenen Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit und redlich nachzugehen und dabei im besten Interesse unserer Kunden und der Integrität des Marktes zu handeln.

Angesichts unseres fokussierten Geschäftsmodells mit einer begrenzten Zahl an Dienstleistungen sind Interessenskonflikte bei der Ausübung unserer Tätigkeit überschaubar, lassen sich im Einzelfall aber nicht immer ausschließen.

Dienstleistungen
Schwerpunkt der von uns erbrachten Dienstleistungen ist die individuelle Finanzportfolioverwaltung und die Anlageberatung für institutionelle Anleger vornehmlich im Rahmen des Insourcings des Portfoliomanagements von Kapitalverwaltungsgesellschaften für Investmentvermögen. Daneben kann die 7orca Asset Management AG auch die Anlage- und die Abschlussvermittlung erbringen. Privatanleger sind im Regelfall nur indirekter Empfänger unserer Dienstleistungen, etwa durch den Erwerb von Anteilen an Investmentvermögen, für deren Portfoliomanagement wir verantwortlich sind.

Wir haben uns auf ein regelgebundenes Portfoliomanagement spezialisiert und fokussieren uns auf Overlay Management bzw. das Währungs- und Wertsicherungsmanagement sowie Short-Vola-Strategien. In diesem Rahmen setzen wir besonders börsengehandelte Derivate (etwa Futures und Optionen) und außerbörsliche gehandelte (,,OTC") Derivate ein wie z.B. Devisentermingeschäfte.

Folgende wesentliche Dienstleistungen haben wir bei Dritten beauftragt: Interne Revision, Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Steuerberatung, Versicherungsleistungen, Datenlieferanten und IT-Dienstleistungen.

Gesellschafter
Neben den Gründern sind auch ein Versorgungswerk und ein ebenfalls auf institutionelle Anleger spezialisierter Finanzdienstleister als Minderheitsaktionäre am Unternehmen beteiligt. Die 7orca Asset Management hält ihrerseits keine Beteiligung an weiteren Unternehmen.

In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Wertpapierhandelsgesetzes informieren wir Sie nachfolgend über unsere Vorkehrungen zum Umgang mit Interessenskonflikten.

Mögliche Interessenskonflikte
Interessen unserer Kunden bzw. Anleger können etwa mit folgenden Interessen kollidieren:
  • den Interessen der 7orca Asset Management AG oder ihrer verbundenen Unternehmen;
  • den Interessen unserer Mitarbeiter;
  • den Interessen anderer Kunden bzw. Anleger.
Auch sind Interessenskonflikte zwischen unserer Gesellschaft, und den Kapitalverwaltungsgesellschaften oder Verwahrstellen unserer Insourcing-Mandate denkbar.

Interessenskonflikte können z.B. resultieren
  • bei Erhalt oder Gewähr von Zuwendungen (etwa bei der Auswahl von Brokern/ Gegenparteien oder Finanzinstrumenten)
  • aus Anreizsystemen für Geschäftsleiter oder Mitarbeiter der Gesellschaft
  • aus persönlichen Geschäften mit Vermögenswerten, die in Investmentvermögen gehalten werden, deren Portfolio wir managen
  • durch Umschichtungen in Investmentvermögen;
  • bei Geschäften zwischen von unserer Gesellschaft verwalteten Investmentvermögen und / oder Individualportfolios;
  • bei Zusammenfassung mehrerer Orders („block trades“);
  • bei der Beauftragung von eng verbundenen Unternehmen und Personen;
  • bei Einzelanlagen von erheblichem Umfang;
  • bei „Frequent Trading“;
  • beim Ausnutzen von Insiderinformationen
Maßnahmen zur Prävention, Steuerung und Überwachung dieser möglichen Interessenskonflikte
Die 7orca Asset Management AG hat organisatorische und administrative Vorkehrungen zur Ermittlung, Vorbeugung, Beilegung, Steuerung und Beobachtung / Überwachung von Interessenskonflikten getroffen, um zu verhindern, dass Interessenskonflikte den Interessen der Investmentvermögen und der Anleger erheblich schaden.

Insbesondere haben wir eine Compliance-Organisation eingerichtet, die unsere Vorkehrungen gegen Interessenskonflikte geschäftsfeldunabhängig überwacht und sämtliche Mitarbeiter regelmäßig durch Schulungen in Bezug auf gesetzliche Anforderungen und unternehmensinterne Richtlinien fortbildet.

Soweit in einem Unternehmen unserer Größenordnung darstellbar, schaffen wir Vertraulichkeitsbereiche und Informationsbarrieren zwischen einzelnen Geschäftsbereichen sowie im Verhältnis zu von uns beauftragten Dritten. Unser Risikocontrolling unterliegt besonderen Schutzvorkehrungen gegen Interessenskonflikte.

Sollten die von uns zur Ermittlung, Vorbeugung, Beilegung und Beobachtung von Interessenskonflikten getroffenen organisatorischen Vorkehrungen zur Vermeidung des Risikos einer Beeinträchtigung der Anlegerinteressen nicht ausreichen, so setzen wir die Anleger vorab darüber in Kenntnis und entwickeln Gegenmaßnahmen.

Wir haben zudem im Einzelnen folgende Maßnahmen ergriffen:
  • unser Vergütungssystem schafft keinen Anreiz, die persönlichen Interessen über die unserer Anleger und Kunden zu stellen;
  • wir haben Regelungen für persönliche Geschäfte aufgestellt, die durch die Compliance-Abteilung kontinuierlich überwacht werden und führen eine Sperrliste, die persönliche Geschäfte mit bestimmten Vermögensgegenständen (in Abhängigkeit der von uns angebotenen Anlagestrategien) verbietet, um möglichen Interessenskonflikten zu begegnen;
  • die Annahme von Zuwendungen Dritter (Bestandsvergütungen, Rückvergütungen, sonstige Zuwendungen) haben wir ausgeschlossen. Einzige Ausnahme sind geringfügige, nichtmonetäre Zuwendungen, die wir unter bestimmten Voraussetzungen annehmen dürfen und die im Rahmen eines Zuwendungsverzeichnisses dokumentiert werden;
  • wir nehmen eine kontinuierliche Überwachung der Transaktionshäufigkeit in den von uns verwalteten Investmentvermögen vor, um die Anleger benachteiligende Umschichtungen in den Individualportfolios oder Insourcing-Mandaten zu verhindern;
  • wir haben unsere Ausführungsgrundsätze veröffentlicht;
  • wir betreiben keinerlei Geschäfte auf eigene Rechnung - besonders nicht mit von uns gemanagten Investmentvermögen oder Individualportfolios - und führen Geschäfte in Wertpapieren zwischen verschiedenen unserer Kunden nur auf deren Wunsch durch;
  • die Zusammenfassung mehrerer Orders („block trades“) erfolgt auf Grundlage eines einheitlichen Zuteilungsgrundsatzes;
  • soweit wir eng verbundene Unternehmen und Personen (insbesondere unsere Gesellschafter) beauftragen (z. B. mit der Funktion des Asset Managers, Anlageberaters, Brokers oder der Verwahrstelle), legen wir dies den Anlegern gegenüber offen;
  • Wir setzen im Rahmen der Anlageberatung oder Finanzportfolioverwaltung eigene oder Finanzinstrumente oder die von Gesellschaftsunternehmen nur auf expliziten Kundenwunsch ein;
Wenn unser Haus einen Interessenkonflikt nicht vermeiden kann, weisen wir Sie auf die Art des Konfliktes und seine Ursache hin.



Offenlegungsbericht

im Sinne der Institutsvergütungsverordnung in Verbindung mit Art. 450 der EU-BankenaufsichtsVO 575/2013
(Stand 15.03.2018)

Die 7orca Asset Management AG ist kein bedeutendes Institut iSd Institutsvergütungsverordnung, so dass sich Darstellung und Umfang der Informationen zu unserer Vergütungspolitik nach Art. 450 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 richten, ohne die zusätzlichen Vorgaben des § 16 I und II Institutsvergütungsverordnung erfüllen zu müssen. Zwar qualifiziert die Gesellschaft nicht als CRR-Wertpapierfirma und damit nicht als Institut im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 575/2013, doch ist der analoge Anwendungsbereich des Artikel 450 gemäß § 1a II KWG eröffnet.

Die 7orca Asset Management AG hat sich auf die Finanzportfolioverwaltung für institutionelle Kunden spezialisiert und erbringt ihre Dienstleistungen grundsätzlich gegenüber Kapitalverwaltungsgesellschaften für Rechnung von Investmentvermögen. Dabei verfolgen wir überwiegend systematisch, quantitativ geprägte Anlagestrategien.

Die Gesellschaft verfügt über die Anforderungen des KWG und der MaComp erfüllende Vergütungsgrundsätze, die jedem Mitarbeiter bei Abschluss seines Arbeitsvertrages mitgeteilt wurden. Derzeit beschäftigt die Gesellschaft neben dem dreiköpfigen Vorstand neun weitere Mitarbeiter. Alle Vorstandsmitglieder sowie die am Portfoliomanagement beteiligten Personen sind relevante Personen im Sinne der MaComp.



Der Vorstand ist für die angemessene Ausgestaltung und Umsetzung des Vergütungssystems sowie die Vermeidung vergütungsbezogener Risiken verantwortlich, soweit die Vergütung der übrigen Mitarbeiter betroffen ist. Für die Vergütungsgrundsätze des Vorstandes zeichnet hingegen der Aufsichtsrat der Gesellschaft in entsprechender Weise verantwortlich.

Die Vergütungsgrundsätze werden unter Beteiligung des Compliance-Beauftragten mindestens jährlich überprüft und beinhalten derzeit neben einer fixen auch eine variable Komponente. Dabei stehen Bonusregelungen für alle Mitarbeiter ab einem niedrigen Schwellenwert unter dem Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrates.

Vergütungsstruktur und –umsetzung müssen an unserer Geschäfts- und Risikopolitik ausgerichtet und damit einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft dienlich sein. Mithin steht die Zahlung einer variablen Vergütung immer unter dem Vorbehalt einer angemessenen Kapital- und Liquiditätsausstattung der Gesellschaft.

In 2017 kam eine variable Vergütung aufgrund des frühen Entwicklungsstadiums der Gesellschaft nicht zum Tragen. Auch über 2017 hinaus ist die wesentliche Vergütungskomponente aller Mitarbeiter fix und es entstehen keine wesentlichen Abhängigkeiten von Bonuszahlungen. Generell ist die variable Vergütung vom Erfolg der Gesellschaft insgesamt abhängig und verleitet nicht zu einem Eingehen unverhältnismäßiger Risiken. Dem kommt auch entgegen, dass die von uns verfolgten Strategien stark regelbasiert sind und in ihrer Umsetzung nicht von einzelnen Portfoliomanagern abhängig sind.

Die fixe Vergütung der Mitarbeiter erfolgt monatlich in zwölf Zahlungen pro Jahr und ist so bemessen, dass keine Anreize für unverhältnismäßig risikoreiche Transaktionen geschaffen werden. Die variable Vergütung erfolgt im Auszahlungsfalle jährlich und ist gemäß den Regelungen des KWG gedeckelt.


Ausführungsplätze

Den nachstehend herunterladbaren Dateien können Informationen zur Identität der wichtigsten Handelsplätze und zur Qualität der Ausführung entnommen werden.

Meldung Ausführungsplätze 2017.pdf >
Informationen zu Handelsplätzen.pdf >


Beschwerdemanagement

Wir versuchen immer, mit unseren Diensten und Produkten die Anforderungen und Standards unserer Kunden und Anleger zu erfüllen. Sofern dennoch Anlass zu einer Beschwerde besteht, können Sie sich kostenlos elektronisch, schriftlich oder mündlich an uns richten. Die Kontaktinformationen finden Sie neben jedem unserer Mitarbeiter auf der Seite „Team – Wer wir sind“.

Wir haben wirksame und transparente Verfahren für das Beschwerdemanagement festgelegt. Hierzu gehört, dass wir Ihnen den Eingang einer Beschwerde unverzüglich bestätigen und Ihnen in diesem Zusammenhang Informationen über den Ablauf der Beschwerdebearbeitung zukommen lassen. Alle Beschwerden werden unverzüglich dem Vorstand zur Kenntnis gebracht.

Ich stimme zu
DE  EN
vega return

vega return
Durch die strukturelle Short-Positionierung in „implied Volatility“ erzielen wir für unsere Investoren ein konsistentes und unkorreliertes Alpha. Indem wir Optionen auf weltweite Finanzinstrumente verkaufen, wird dieses Alpha investierbar gemacht. Diversifikation und ein diszipliniertes Risikomanagement sind integrale Erfolgsfaktoren.
Die Vega Return Strategie bietet den Zugang zu einer attraktiven und alternativen Renditequelle – Volatilität. Die Anlagestrategie zielt auf eine langfristige, positive Rendite ab, die überwiegend unabhängig vom vorherrschenden Wirtschafts- und Zinszyklus ist. Diese Eigenschaft bietet überzeugende Argumente zur Aufnahme in nahezu jedes Portfolio und verbessert tendenziell das Rendite-Risiko-Profil.
Wir erstellen für unsere Kunden maßgeschneiderte Reportings und können spezifische Anforderungen passgenau berücksichtigen.
Die Optionsstrategie kann um ein Basisinvestment ergänzt werden. Das Basisinvestment ist prinzipiell frei wählbar und kann auf individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden.
Mit dem Vega Return Ansatz haben wir einen Rahmen geschaffen, der individuell auf die Vorgaben unserer Kunden bezüglich Zielrendite, Risikobudget oder Anlageuniversum angepasst werden kann. Eine Umsetzung kann in einem Spezialfonds, Segment eines Masterfonds oder Managed Account erfolgen.
Insbesondere legen wir großen Wert auf ein diszipliniertes und effektives Risikomanagement. Die Kunst besteht darin Risiken frühzeitig zu begrenzen, Opportunitäten jedoch weiterhin zu nutzen.
Wir verfolgen einen aktiven und systematischen Investmentstil. Bei jedem neuen Optionsabschluss gehen wir auf das aktuelle Markt- bzw. Volatilitätsumfeld ein und bestimmen dynamisch die Optionsparameter.
Die Volatilitätsrisikoprämie ist auf dem Aktien-, Anleihen-, Währungs- und Rohstoffmarkt zu finden. Um Diversifikationsvorteile zu nutzen und Verlustrisiken zu reduzieren, streuen wir über verschiedene Basiswerte und Märkte hinweg. Wir fokussieren uns auf sehr liquide, börsengehandelte Instrumente am Optionsmarkt.
Vega Return bietet den Zugang zu einer attraktiven und alternativen Risikoprämie – Volatilität. Sie ist ökonomisch fundiert und empirisch belegbar.
Diese Strategie bieten wir den Investoren sowohl als Spezialfonds, welcher eine weitere Individualisierung ermöglicht, als auch als Publikumsfonds an.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des 7orca Vega Return Fonds ist die Universal-Investment-GmbH. Grundlage für den Anteilserwerb sind die Verkaufsunterlagen
Anteilsklasse I >     Anteilsklasse R >

stammdaten

stammdaten
  • Fondsmanager Tom Pansegrau, CFA
  • ISIN / WKN DE000A2H5XY6 / A2H5XY (Anteilsklasse I)
  • DE000A2H5XX8 / A2H5XX (Anteilsklasse R)
  • Fondsdomizil und Rechtsform Deutschland, OGAW/UCITS
  • Auflagedatum 04.12.2017
  • Ertragsverwendung ausschüttend
  • Asset Management Gesellschaft 7orca Asset Management AG
  • und Vergütung 0,57% p.a. (Anteilsklasse I)
  • 1,27% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Kapitalverwaltungsgesellschaft Universal-Investment-Gesellschaft mbH
  • und Vergütung 0,157% p.a. (Anteilsklasse I)
  • 0,25% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Verwahrstelle und Vergütung BNP Paribas Securities Services
  • 0,035% p.a. (Anteilsklasse I)

  • 0,035% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Ausgabeaufschlag 0% (Anteilsklasse I)
  • bis zu 5% (Anteilsklasse R)
  • Mindestanlage EUR 250.000 (Anteilsklasse I)
  • keine (Anteilsklasse R)
  • Erfolgsabhängige Vergütung keine
      Volatilitätsrisikoprämie als Renditequelle >
Vega Return bietet den Zugang zu einer attraktiven und alternativen Risikoprämie – Volatilität. Sie ist ökonomisch fundiert und empirisch belegbar.
      Umsetzung in diversifizierten Märkten & liquiden Instrumenten >
Die Volatilitätsrisikoprämie ist auf dem Aktien-, Anleihen-, Währungs- und Rohstoffmarkt zu finden. Um Diversifikationsvorteile zu nutzen und Verlustrisiken zu reduzieren, streuen wir über verschiedene Basiswerte und Märkte hinweg. Wir fokussieren uns auf sehr liquide, börsengehandelte Instrumente am Optionsmarkt.
      Investmentprozess >
Wir verfolgen einen aktiven und systematischen Investmentstil. Bei jedem neuen Optionsabschluss gehen wir auf das aktuelle Markt- bzw. Volatilitätsumfeld ein und bestimmen dynamisch die Optionsparameter.
      Striktes Risikomanagement >
Insbesondere legen wir großen Wert auf ein diszipliniertes und effektives Risikomanagement. Die Kunst besteht darin, Risiken frühzeitig zu begrenzen, Opportunitäten jedoch weiterhin zu nutzen.
      Individualisierung >
Mit dem Vega Return Ansatz haben wir einen Rahmen geschaffen, der individuell auf die Vorgaben unserer Kunden bezüglich Zielrendite, Risikobudget oder Anlageuniversum angepasst werden kann. Eine Umsetzung kann in einem Spezialfonds, Segment eines Masterfonds oder Managed Account erfolgen.
      Basisinvestment >
Die Optionsstrategie kann um ein Basisinvestment ergänzt werden. Das Basisinvestment ist prinzipiell frei wählbar und kann auf individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden.
      Reporting >
Wir erstellen für unsere Kunden maßgeschneiderte Reportings und können spezifische Anforderungen passgenau berücksichtigen.
      Erzielung einer unkorrelierten Rendite >
Die Vega Return Strategie bietet den Zugang zu einer attraktiven und alternativen Renditequelle – Volatilität. Die Anlagestrategie zielt auf eine langfristige, positive Rendite ab, die überwiegend unabhängig vom vorherrschenden Wirtschafts- und Zinszyklus ist. Diese Eigenschaft bietet überzeugende Argumente zur Aufnahme in nahezu jedes Portfolio und verbessert tendenziell das Rendite-Risiko-Profil.
Diese Strategie bieten wir den Investoren sowohl als Spezialfonds, welcher eine weitere Individualisierung ermöglicht, als auch als Publikumsfonds an.

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft des 7orca Vega Return Fonds ist die Universal-Investment-GmbH. Grundlage für den Anteilserwerb sind die Verkaufsunterlagen
Anteilsklasse I >     Anteilsklasse R >

Stammdaten
  • Fondsmanager Tom Pansegrau, CFA
  • ISIN / WKN DE000A2H5XY6 / A2H5XY (Anteilsklasse I)
  • DE000A2H5XX8 / A2H5XX (Anteilsklasse R)
  • Fondsdomizil und Rechtsform Deutschland, OGAW/UCITS
  • Auflagedatum 04.12.2017
  • Ertragsverwendung ausschüttend
  • Asset Management Gesellschaft und Vergütung
  • 7orca Asset Management AG

  • 0,57% p.a. (Anteilsklasse I)

  • 1,27% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Kapitalverwaltungsgesellschaft und Vergütung
  • Universal-Investment-Gesellschaft mbH

  • 0,157% p.a. (Anteilsklasse I)

  • 0,25% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Verwahrstelle und Vergütung
  • BNP Paribas Securities Services

  • 0,035% p.a. (Anteilsklasse I)

  • 0,035% p.a. (Anteilsklasse R)
  • Ausgabeaufschlag 0% (Anteilsklasse I)
  • bis zu 5% (Anteilsklasse R)
  • Mindestanlage EUR 250.000 (Anteilsklasse I)
  • keine (Anteilsklasse R)
  • Erfolgsabhängige Vergütung keine